Renovabis

„dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“

Unter dieses Leitwort haben wir bei Renovabis die Pfingstaktion 2022 gestellt. Mitte des letzten Jahres haben wir Fotografen und Journalisten losgeschickt, um für uns zu berichten, wie die Menschen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa das Motto „dem glaub‘ ich gern“ ganz konkret umsetzen und ihren Glauben leben und weitergeben.


Doch dann kam der 24. Februar 2022 und der Überfall Russlands auf die Ukraine – und alles war anders, eine Zeitenwende. Was uns jetzt Tag und Nacht beschäftigt, ist der Krieg in der Ukraine und die Katastrophe, die dies für die Menschen dort und auf der Flucht bedeutet.


Können wir in dieser Situation weiter mit dem Motto „dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“ arbeiten, haben wir uns gefragt. Eine große Herausforderung - doch wir sind der festen Überzeugung: Das Bekenntnis zum Glauben ist auch und gerade in Krisenzeiten elementar. Diesen Glauben können wir miteinander in Ost und West bezeugen. Dazu gehört nicht zuletzt Hilfe für die Menschen in der Ukraine und unser Beitrag zu einer echten „Willkommenskultur der Nächstenliebe“.


Die Arbeit von Renovabis in den 29 Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas soll und muss weitergehen. Und deshalb finden Sie hier Hintergrundinfos zur diesjährigen Kampagne: Reportagen aus Ländern, in denen es nicht einfach ist, seinen Glauben zu leben – auch aus der Ukraine, vor dem Krieg. Glaubenszeugnisse von Frauen und Männern aus der Ukraine, der Slowakei und aus Tschechien, die Mut machen und zum Nachahmen anregen. Beispiele von Projekten, die Renovabis in letzter Zeit gefördert hat – hoffnungsvolle Aufbrüche und Projekte, die wachsen und Früchte tragen.

Spendentütchen werden in der Kirche ausgelegt, oder...

 

Kontakt

Katholische Pfarrgemeinde Mariä Namen


Kasseler Str. 30
37247 Großalmerode

Tel. 05604 - 6389

Fax: 05604 - 7103

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Mittwoch:     15.00 - 18.00 Uhr


Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr 

 
 
 

© Mariä Namen, Großalmerode